TOKUJIN YOSHIOKA Camper Store Design

TOKUJIN YOSHIOKA Camper Store Design

In meinem Studium Textil Design in Hamburg gibt es im ersten Semester einen Kurs mit dem Namen „Stoffe erfinden“. Was sich komisch anhört ist ein experimentelles Herantasten an Design mit dem Ziel aus ganz unkonventionellem Material Oberflächen herzustellen. So eigen sich z.B. Fahrradschläuche, Schaschlikspieße und Topfschwämme hervorragend um interessante Flächen zu gestalten. Wer hätte das gedacht! Der Kreativität sind bei der Oberflächengestaltung quasi keine Grenzen gesetzt und manchmal bringen einen die alltäglichsten Gegenstände auf tolle Ideen.

camper-store-tokujin
Die Arbeiten, des japanischen Designers TOKUJIN YOSHIOKA, die ich jüngst entdeckte erinnern mich nun an genau diesen Kurs und ähneln sogar einigen entstandenen Arbeiten. Obwohl es wohl eher anders herum richtiger ist und bei ihm Inspiration geholt wurde. Immerhin ist der Designer kein Unbekannter in der Kunstszene. So entwarf er z. B. schon für Hermès, Toyota und Swarovski.

Für sein neues Projekt ließ sich TOKUJIN YOSHIOKA von Blumenblüten inspirieren und gestaltete eine Wand und Sitzmöbel in dieser Formsprache. Das Ergebnis lässt sich nicht in typischer Umgebung einer Kunstausstellung betrachten, sondern beim Shoppen in Paris. Hier eröffnete eine neue Camper Filiale, die von dem Japaner designt wurde. Übrigens eine von 4 Design Filialen des Unternehmens mit verschiedenen Künstlern in Paris.

blumensessel-tokujin

Die Blumensessel, passend in roten Camper Farben, schmücken den Verkaufsraum der Filiale am Place de l’Opéra und bieten eine äußerst stilvolle Sitzgelegenheit für Schuh-Shophaholics, wie ich finde. Von draußen betrachtet wirkt die Blumenwand wirklich wie ein Meer aus roten Blüten. „Die unterschiedlich gefärbten Blütenblätter jeder Blüte rufen im Laden einen Eindruck ständigen Wandels hervor, der die Schönheit und Pracht der Prinzipien der Natur besitzt“, so YOSHIOKA  über seine Arbeit. Die Idee zu dieser außergewöhnlichen Shopeinrichtung für Camper hatte der Designer schon vor ein paar Jahren während einer eigenen Ausstellung 2007 in New York. Dort bedeckte er mit rund 30 000 Blütenblättern einen ganzen Raum. Bei einem Besuch in der Stadt der Liebe lohnt es sich bestimmt die Filiale mal anzusehen.

powerd by


Post a Blog Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ge.sty.lt/rss facebook.com/gestylt twitter.com/gestylt