Modecampus: Textildesign

Modecampus: Textildesign

Textildesign ist der kleinste Studiengang am Modecampus in der Armgarstraße. Nur knapp 25 Studentinnen sind wir im Hauptstudium-Abschnitt insgesamt. Daher wird man von Semester 3 bis 7 im Textildesignkurs auch zusammen unterrichtet. Eine schöne fast intime Arbeitsatmosphäre entsteht so, die von der Größenordnung her wohl eher untypisch ist für eine staatliche Hochschule, doch in der Kunst ist meist alles ein wenig anders.

Die Ausrichtung des Studienganges Textildesign ist ebenfalls ein wenig anders, als es der Begriff erahnen lässt. So geht es in erster Linie nicht um eine klassische Flächengestaltung von Textilien, sondern mehr um Objekte und Raumkonzepte aus Stoffen oder auch ganz artfremden Materialien, wie Glas, Pappe, Plastik, Metall oder ähnlichem.

Das diesjährige Semesterthema zu dem Arbeiten gezeigt wurden hieß „Soft Space“. Hierzu konnten Raumteiler, Zelte oder bloße Objekte gestaltet werden, die im Bezug zu diesem im wörtlichen Sinne „weichen Raum“ stehen. Es ging dabei auch um die Frage, wie beziehe ich Wände, Flächen und Licht innerhalb eines Raumes ein. So frei und wage wie die Themenstellung formuliert war wurden dann auch die eigenen Projekte und Arbeiten dazu gestaltet und dem Themenkomplex angepasst. Hier sind einige ausgewählte Objekte.

textildesign

textildesign-deckenobjekt

textildesign-raumobjekt

textildesign-wandgestaltung

textildesign-vorhang

Post a Blog Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ge.sty.lt/rss facebook.com/gestylt twitter.com/gestylt