CSD Parade 2010

CSD Parade 2010

Hui war das ein Fest! Mit einer knappen Stunde Verspätung startete der CSD am Samstagmittag bei schönstem Hamburger Sonnenwetter in der Langen Reihe. Schon während der Wartezeit auf dem Truck der GAL wurden wir von allen Seiten mit lauter Partymusik beschallt und tauchten ein in das wilde Straßenfest treiben. Der grüne GAL Truck war einer von 18 geschmückten Wagen, der rund 2 Kilometer langen Parade. Zwischen den LKW s liefen zahlreiche kleine Aktionsgrüppchen, Drag Queens und viele freudige Paradeteilnehmer mit schwingenden Fahnen.

csdregenbogenluftballons

Mehr als 80.000 Zuschauer säumten die Straßen und schauten sich das bunte Spektakel an. Auf dem Wagen hab ich selber leider nicht sehr viel von dem Rest der Parade mitbekommen. Viel mehr waren wir damit beschäftigt königlich zu winken, lustige Aufkleber und Fächer zu verteilen, das Gleichgewicht zu halten und bei Schritttempo zu tanzen. Besonders dank der Fächer in Sonnenblumenform war die Hitze auf dem Wagen gut auszuhalten. Gar nicht so einfach 5 Stunden lang die Bespaßerin zu geben. Zumal der Gratis Sekt wohl nicht allen so gut bekam, wie ich feststellen durfte… Ja, ein wenig Kotze darf natürlich nicht fehlen bei einem solchen Event.

csd hamburg

csd lila cowboys

Schöne Musketiere

csd gal wagen

csd besucher

drei plaudertaschen

csd traum in tuell

Mein liebstes CSD Outfit. Ein Traum in rosa Tüll.

Viel zu sehen Abseits des Wagentrubels  gab es trotzdem, wie die Bilder zeigen. Federboas, Krönchen,  Plateauschuhe und Glitzerkostüme  an aufgehübschten Drag Queens. Viele Pailletten auf Hüten und Kleidung, Lack und Lederoutfits und viel nackte Haut. Sogar auch am Wegesrand. Allen waren sie gekommen- freche Matrosen, wilde Cowboys, strenge Polizisten und tapfere Gladiatoren. Einmal im Jahr kennt die Fantasie eben keine Grenzen. Wie ein Faschingsumzug wirkte die Parade jedoch nicht. Der ernsthafte Gedanke dahinter kam nicht zu kurz. Gleichzeitig wurde die Forderung nach weiterem Widerstand gegen Diskriminierung und dem Kampf für die Gleichstellung  der Homo, Bi und Transsexuellen von dem Verein Hamburg Pride in einer Kundgebung deutlich gemacht.

Ähnlich geschafft wie die Dame in rosa beendete ich nach der Ankunft am Jungfernstieg meinen schönen, spaßigen und auch anstrengenden Tag beim CSD in Hamburg.

Post a Blog Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ge.sty.lt/rss facebook.com/gestylt twitter.com/gestylt