Achtung, Spione im Web!

Achtung, Spione im Web!

Vor einigen Tagen habe ich auf einem anderen Blog einen Artikel über Sicherheit beim Shoppen im Web gelesen. Mit dem IE8 soll Surfen und Shoppen im Internt sicherer sein und private Daten besser geschütz werden. Habe mich dann etwas schlau gemacht und dabei eine super-gruselige Entdeckung gemacht, die ich hier gerne teilen möchte! Stichwort: Spionage im Web…

Wie wäre es, wenn die stundenlange Surferei in coolen Onlineshops vor deinem Freund oder Chef geheim bleiben könnte? Ganz ungeniert und ohne schlechtes Gewissen könnte man den ganzen Tag bei H&M, Zara, Asos und Co stöbern und niemand sieht es. Was, warum sollte das denn jemand sehen können? Naja, ein normaler Webbrowser hat die Möglichkeit alle diese Informationen zu speichern und im Verlauf anzuzeigen. Geht dann jemand anderes, wie dein Freund von deinem PC aus ins Netz, ist es kinderleicht dich auszuspionieren. Ich hatte bisher auch nie darüber nachgedacht, bis ich mal nichtsahnend einen Link von meinem Freund geschickt bekommen habe und er plötzlich lesen konnte, wo ich mich überall virtuell rumgetrieben habe! Schon war Schluss mit heimlich shoppen.

Das glaubst du nicht? Hier ist der Beweis:

Das lustige Stalker-Kästchen hat übrigens mein Freund gebastelt. Wer Spaß daran hat, einmal jemandem einen Schrecken einzujagen, der kann diesen Link teilen oder verschicken:

http://ge.sty.lt/stalker/

Du fragst dich jetzt, warum zum Himmel sichtbar ist, wofür du dich interessierst und welche Internetseiten du besucht hast?

Tja, das sind Informationen, die jeder Webmaster auslesen kann. Man kann sehen, wo DU dich so herumtreibst im Web. Hast du was Schönes gekauft im Onlineshop? Oder nett mit deinem neuen Flirt gechattet? Der Grund dafür, dass diese privaten Infos sichtbar sind ist der, dass du keinen Private-Modus im Browser eingeschaltet hast! Wäre dieser aktiviert, könnten keine Cookies oder Verlaufslisten mehr gespeichert werden.

Schau dir diese Seite im anonymen Modus an und – oh’ Wunder – alle persönlichen Daten sind verschwunden. Das regelmäßige Löschen des Browserverlaufs hat die gleiche Wirkung. Hier kannst du nachschauen, ob dein Browser sicher ist.

Wozu man das braucht? Naja, endlich kann man heimlich shoppen ohne, dass es der Freund etc. etwas bemerkt! Das ist doch super! Und wie kannst du dich nun gegen diese fiese Spionage schützen und den Privat-Modus einstellen? Ganz leicht. Microsoft bietet in seinem Interner Explorer 8 einige nette Features, die Datenklau verhindern und zudem das Surfen allgemein sicherer machen können.

Zusätzlich zu der InPrivate-Funktion, die deine Spuren im Netz verwischt, gibt es noch den sogenannten SmartScreen Filter. Dieser warnt dich mit einem Ampelsystem vor sicheren und unsichereren Seiten, so besteht z.B. keine Gefahr mehr die eigenen Kontodaten beim Shoppen auf einer Fake-Seite einzugeben. Eine Wiederherstellungsfunktion speichert die letzte Shops und Artikel und öffnet genau diese Seiten wieder nach einem Computerneustart. Also ich hab meinen Laptop jetzt Spionage sicher gemacht.

(Begriffe für Noobies erklärt: Ein Browser ist ein Computerprogram zum Darstellen von Internetseiten im WWW und Cookies sind kleine “Textschnipsel” die im Webbrowser gespeichert werden um beispielsweise einen Warenkorb im Shop einem Besucher zuordnen zu können.)

2 Comments

  1. Posted 20. Februar 2011 at 21:11 | #

    Was ist denn das für eine IE-Werbung? ;) Firefox kann das schon länger, und meines Wissens auch Opera. Und da kriegt ihr wenigstens auch alle Seiten korrekt angezeigt und schneller geladen.

  2. Webdesignee
    Posted 20. Februar 2011 at 21:47 | #

    hajo IE hat endlich aufgeholt. bereits seit der 7er muss ich kein separates stylesheet mehr anlegen. das spionage-script is der hamma!

Post a Blog Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ge.sty.lt/rss facebook.com/gestylt twitter.com/gestylt